» Home  » back  » Inhalt
image
image
image
 
image Peter Gerlach image


Prof. Dr. Peter Gerlach


 
image
image
image
  »Proportions - Body - Live«
Sources - Concepts - Arguments
Theories of Human Proportions from 1576 to 1922
image
image
image
Verzeichnis der Autoren
image
 A  B  C  D  E  F  G 
 H  I  K  L  M  O  P 
 Q  R  S  T  U  V  W 
 Z       
image
image
image
Navigation im Dokument
image
    image
    image


    Bochenek, Titelblatt

    Johannes Bochenek

    »Das Gesetz der Formschönheit.
    Allgemeine Verhältnis-Lehre, erfunden und ausführlich dargestellt

    Leipzig. Dieterich. 1903. 45 SS., LXX Taf.; 4



    Der goldene Schnitt nach Euklid II, 11., S. 4, Taf. 1 - 2.
    Bochenek, S.4 Bochenek, Taf.I Bochenek, Taf.II


    Proportionierung des männlichen Köpers. Taf. 4 - 22.
    Bochenek, Taf.IV Bochenek, Taf.VI Bochenek, Taf.VIII Bochenek, Taf.X Bochenek, Taf.XIV Bochenek, Taf.XXI Bochenek, Taf.XXII

    Proportionierung der weiblichen Gestalt. Taf. 3, 5, 12.
    Bochenek, Taf.III Bochenek, Taf.V Bochenek, Taf.XII

    Maß zwischen einzelnen Körpergliedern. Taf. 17 - 20.
    Bochenek, Taf.XVII Bochenek, Taf.XVIII Bochenek, Taf.XIX Bochenek, Taf.XX

    Wachstumsstufen. Taf. 23 - 28.
    Bochenek, Taf.XXIII Bochenek, Taf.XXV Bochenek, Taf.XXVIII

    Laokoon. Taf. 68 - Taf. 70.
    Bochenek, Taf.LXIII Bochenek, Taf.LXIX Bochenek, af.LXX


    Bibliographie
    Bochenek 1903, Bibliographie
    Literatur: Gerlach 1990, S. 25, 34, 246*; M. Schenková, „Bochenek, Jan (Johannes)". In: »Allgemeines Künstlerlexikon.« Bd. 12, 1996, S. 31.

    Exemplar: Titel nicht online; Privatbesitz.



    Kommentar

    Der Goldene Schnitt wurde schlagartig nach Zeisings Veröffentlichung von 1854 zum beliebtesten Stichwort für die vermeindliche Entschlüsselung der Naturgesetze des Lebendigen durch naturwissenschaftlich orientierte Mediziner und Anthropologen in der 2.Hälfte des XIX. Jahrhunderts.

    Der spätnazarenische Maler Jan Bochenek (* 1831 Mähren - † 1909 Berlin) konstruierte nach diesem Prinzip eine Idealfigur von Mann und Frau und ein dreijähriges Kind. Alle Teile dieser Kunst-Körper wurden so konzipiert, daß der goldene Schnitt in den Abmessungen jeden Details aufweisbar wurde. Selbst die Statue des Laokoon konstruierte er nach diesem Grundsatz.




    © by Peter Gerlach 12.12.1999, revidiert 03.2018.
    © by Institut für Kunstgeschichte, RWTH Aachen 12.12.1999



    image
    image
     © by pgerlach 2004 - mail to: Gerlach, Köln Top ^ 
    image