» Home  » back  » Inhalt
image
image
image
 
image Peter Gerlach image


Prof. Dr. Peter Gerlach


 
image
image
image
  »Proportions - Body - Live«
Sources - Concepts - Arguments
Theories of Human Proportions from 1576 to 1922
image
image
image
Verzeichnis der Autoren
image
 A  B  C  D  E  F  G 
 H  I  K  L  M  O  P 
 Q  R  S  T  U  V  W 
 Z       
image
image
image
Navigation im Dokument
image
    image
    image


    Johann Georg Bergmüller

    »Anthropometria, sive Statura Hominis à Nativitate ad consummatum ætatis incrementum ad dimensionum & proportionum Regulas discriminata.

    Augspurg / Gedruckt und auch zu finden bey Johann Jacob Lotter / 1723.




    Bergmüller, Titelblatt

    Vorbericht
    S. I - II

    Bergmüller, Vorbericht Bergmüler, Vorbericht, S. II

    Fig. 1 Naturae et artis Connubium


    Fig 1 Details
    Bergmüller, Fig. 1 Bergmüller, Fig. 1, Detail: Kind Bergmüler, Fig. 1, Detail: Erwachsener

    Fig. 2: Geburt - 2 Jahre

    Bergmüller, Fig. 2

    Fig. 3: 3jähriger Knabe

    Bergmüler, Fig. 3 Bergmüller, Fig. 3, Detail

    Fig. 4: 6jährige

    Bergmüller, Fig. 4

    Fig. 5: 9jähriger     -    Fig. 6: 12jähriger     -     Fig. 7: 15jähriger     -     Fig. 8: 18jähriger  -     Fig. 9: 21jährige     -    

    Bergmüller, Fig. 5: 9jähriger
    Fig. 7 - 8, Taf. 16
    Bergmüller, Fig. 7 Bergmüller, Fig. 8: 18 jähriger Bergmüller, Taf. 16

    Fig. 10: 24jähriger

    Bergmüller, Fig. 10

    Fig. 11: inventis facile addendum

    Bergmüller, Fig. 11 Bergmüller, Fig. 11, Detail Bergmüller, Fig. 11, Detail: inventis facile addendum


    Bibliographie
    Bergmüller, 1723, Bibliographie
    Literatur: Gerlach 1990, S. 8, 15, 16, 22, 28, 33, 35, 42, 119 - 121, 123, 127, 138, 141, 144, 148, 149, 151, 155, 178 f*, 203, 226, 231, 233, 237; M. H. - M., "Bergmüller, (Bergmiller), Johann Georg." In: »Allgemeines Künstlerlexikon.« Bd. 9, 1994, S. 417 - 418.

    Exemplar: Mü:nchen, Bayer. Staatsbibliothek digital.


    Kommentar
    Der Direktor der städtischen Kunstakademie in Augsburg seit 1730 Bergmüller (*1688 Türkheim - † 1762 Augsburg) ist der Erste, der eine Art Wachstumskurve entwirft. Sie ist > 1757 von Preißler kopiert worden. Zwar bemerkt er die Verschiebung der Proportionen in der Phase des Wachstums, allerdings zwingt er diese in ein linear aufsteigendes Schema, indem er die unharmonischen ("nicht wolstehende Maegere und Ranigkeit") Zwischenstufen übergeht. Diese sind indessen bildkünstlerisch von keinem Interesse, da die aufgeführten Altersstufen die ikonographisch vorkommenden Typen hinreichend abdeckten. Erst im XIX.Jahrhundert wurde dieses Problem durch > Schadow und - in der statistischen Anthropologie - durch Quételet erkannt und beschrieben.

    Eine zweite Auffälligkeit zeichnet Bergmüllers Darstellungen aus: Betrachtet man in der Fig. 6 den dort dargestellten Knaben, so wird man ihn kaum als einen 12jährigen bestimmen. Vergleicht man ihn indessen mit dem darüber sitzenden Zeichner, erkennt man, daß dieser sehr wohl als kindlicher Knabe dargestellt ist.
    Gleiches stellt man bei der Fig. 4 fest, auf der ein 6jähriges Mädchen vorgestellt wird. Ganz ernstliche Zweifel am Alter der Dargestellten liegen nahe. Offenkundig war die somatische Eigentümlichkeit dieses Alters der Zeit keineswegs geläufig, denn es gab für weibliche Kinder weniger Darstellungsanlässe als für männliche. Hier zeigt sich deutlich, daß die Kenntnis der physischen, altersbedingten Differenzen bei Kindern und Heranwachsenden erst im weiteren XVIII. Jahrhundert ein allgemeineres Interesse auf sich zieht (etwa bei Buffon > 1749) und erst dann auch der bildenden Kunst differenzierte Darstellungen zu verdanken sind.


    © W. P. Gerlach 12.12.1999, revidiert 05.2018.



    image
    image
     © by pgerlach 2004 - mail to: Gerlach, Köln Top ^ 
    image